GfWM WM-Modell V1.0

jaegerWM begrüsst das Fachteam Wissensmanagement der GfWM

jaegerWM Artikel-LogoAm 15. September gab sich jaegerWM die Ehre und begrüsste das Fachteam WM der Gesellschaft für Wissensmanagement e.V. in Rheinhausen. Auf dem Programm stand der letzte Feinschliff für das GfWM Wissensmanagement-Modell in der Version 1.0, das rechtzeitig beim 5. Wissensmanagement-Symposium, am 11.10. in Karlsruhe, vorgestellt werden soll.

Seit dem Jahr 2000 widmet sich die regional aufgestellte und überregional vernetzte deutsche Gesellschaft für Wissensmanagement e.V. (GfWM) dem Thema Wissen und wie man damit bewusst umgeht. Anfang 2007 wurde in der GfWM das Fachteam Wissensmanagement (Wiki-Portal) initiiert, das sich mit verschiedenen Themenstellungen des Wissensmanagement auseinandersetzten soll. Darüber hinaus gilt es die Position der GfWM zum Thema Wissensmanagement zu erarbeiten und weiterzuentwickeln. Zunächst soll hierfür ein Wissensmanagement-Modell entwickelt werden, das dann unter einer Creative Commons Lizenz der breiten Öffentlichkeit zur Verwendung und Weiterentwicklung dienen wird.

In das Fachteam wurde Boris Jäger von jaegerWM zunächst als externer Experte eigeladen – „zunächst als externer“ deshalb, weil Boris zum Zeitpunkt der Einladung noch nicht Mitglied der GfWM war, mittlerweile ist er es. Leider hatte Boris aber bisher keine Gelegenheit bei den beiden vergangenen Fachteamtreffen in Oberursel und Erlangen vor Ort die anderen Fachteammitglieder kennenzulernen. Dafür engagierte er sich aber umso mehr zwischen den Treffen, virtuell, im Wiki und Weblog der GfWM, mit Diskussionsbeiträgen und Vorschlägen zu den bisherigen Ergebnissen der Treffen. Als primärer Verantwortlicher für das neue Wiki der GfWM – ein MediaWiki – übernahm er dabei auch administrative Aufgaben, was er selbstverständlich weiterhin tun wird.

Am 15. September war es dann aber soweit. Als Gastgeber des dritten Fachteamtreffens in Rheinhausen, konnte Boris zumindest einige der Fachteammitglieder persönlich begrüssen. Konkret war dies der gesamte Vorstand der GfWM – Ulrich Schmidt (EnBW), Hans-Wiegand Binzer (Lehrer) und Simon Dückert (Cogneon). Nach einem ausgiebigen symBadischen Frühstück ging es mit der Arbeit los.

Aus den Impulsen der beiden vergangenen Treffen und weiteren eingereichten Vorschlägen für ein GfWM Wissensmanagement-Modell hatte Fachteamleiter Simon Dückert bereits vorab einen konsolidierten Entwurf des Modells zur Diskussion vorgelegt. Dieser wurde beim Treffen vorgestellt und überarbeitet, wobei Boris eine nicht unerhebliche und maßgebliche Rolle spielte. Resultat war die endgültige Version 1.0 des Modells, in der, gegenüber dem Entwurf, die „Umwelt“ und Kästen für zusätzliche Anspruchsgruppen (engl. Stakeholder) hinzugefügt wurden. Weiterhin wurden die „Prozesse“ durch „lernen“ mit der „Wissensbasis“ verknüpft.

In dieser Version 1.0 soll nun das Modell am 11. Oktober beim 5. Karlsruher Symposium für Wissensmanagement in Theorie und Praxis vor- und zur Diskussion gestellt werden.

GfWM Wissensmanagement-Modell V1.0 (draft)

GfWM WM-Modell V1.0


Bildnachweise: GfWM Wissensmanagement-Modell, Version 1.0 (Draft) © Gesellschaft für Wissensmanagement e.V.
GfWM Wissensmanagement-Modell, Version 1.0 (CC) BY NC Gesellschaft für Wissensmanagement e.V.
Teile diesen Beitrag:
Boris Jäger

Boris Jäger ist der Inhaber von jaegerWM. Mit den Themen Web- und Wissensmanagement sowie deren Verknüpfung beschäftigt er sich schon seit seinem Studienaufenthalt in den USA 1998/99.

2 Replies to “jaegerWM begrüsst das Fachteam Wissensmanagement der GfWM”

  1. Kurz nachdem das Modell beim Karlsruher WM-Symposium vorgestellt wurde, hat es der GfWM WM-Fachteamleiter und Vizepräsident Simon Dückert (Cogneon) in einem Beitrag für die KnowTech 2007 verwendet. Dort wird es als 'EB Wissensmanagement-Modell’* bzw. 'Cogneon Wissensmanagement Modell für organisationales Wissensmanagement' präsentiert (auf dessen Basis angeblich eine gesamte IT-Infrastruktur gestaltet wurde!). Leider wird bei diesem Beitrag nicht auf die GfWM als Urheber verwiesen, was aber durch den CC-Lizenzvertrag zwingend notwendig wäre…

    Mittlerweile findet man das Modell als farbiges 'Cogneon Wissensmanagement-Modell' (Version 2.5) im firmeneigenen Wiki. Auch hier, ohne Verweis auf die Urheberschaft der GfWM, dafür aber unter dem Copyright von Cogneon. Übrigens, das 'GfWM Wissensmanagement-Modell' befindet sich auch im Cogneon-Wiki. ;-)

    Zu Vergleichszwecken, folgend noch einmal Simon Dückerts ursprünglicher Vorschlag für ein GfWM Wissensmanagement-Modell.


    (cc)-BY-SA GfWM / Simon Dückert

    Simon Dückert: Protokoll 1. GfWM-Fachteam Treffen. (17.03.2007, Oberursel) GfWM Blog, 17. März 2007


    * EB steht für die Elektrobit Automotive GmbH

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.